SUPERHEAVEN - Jar

SUPERHEAVEN - Jar
SUPERHEAVEN - Jar

SUPERHEAVEN

"Jar" Re-Release

Side One Dummy Records/Cargo

Von DAYLIGHT zu SUPERHEAVEN. Geblieben ist mit "Jar" ein Debütalbum, das weniger schmuddelig ist, als wenn Mama empört "Guck mal, wie schmuddelig die Gruppe da herumläuft!” sagen würde, wenn sie beim Shoppen eine Gruppe von Jugendlichen antrifft, bei denen sie ob des Geruchs und Kleidungsstils die Nase rümpft. "Jar" ist weniger flatterhaft, denn mehr solide Grunge-Kost, das von der Bedeutung her schon Cobainsche traurige Balladen und Soundgardensche Gitarren-Riffs reaktiviert, ein waschechter Trend, der wie das Dip Dying nach und nach auch wieder langsam den Abfluss hinunter sifft. Aber auch bunt, wie der Regenbogen, den wir anstarren und uns zurück in unsere Kindheit wünschen. Wenigstens für einen Tag – zurück in die 90er Jahre. SUPERHEAVEN mixen weniger Punk mit Heavy Rock und spulen ihre Musik-Ästhetik runter, sondern konzentrieren sich auf die Kraft des Gitarren-Sounds, tiefgehende Lyriks und lässig, rauen Look, der eintönig und bequem sitzt, als führten wir einen außer Form geratenen Lifestyle.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0