CYNTHIA NICKSCHAS - Kopfregal

Kopfregal
Kopfregal

CYNTHIA NICKSCHAS
"Kopfregal" CD
Sturm&Klang/ Alive
Cynthia legt sich voll ins Zeug, ist kratzbürstig, frech und gnadenlos. Mit einer variablen souligen und ausdrucksstarken Stimme erschafft sie widerspenstige Balladen und akzentuiert auf einzigartige Weise einen sehr persönlichen "Gedankensalat" über große und kleine Dinge, die für Cynthia wichtig sind. Da regt sie sich auf über niveaulose, austauschbare Castingacts, über Freunde, die gemein sind, über die Generation Blöd und wie sie die Welt, den Alltag besser machen kann. Heiß serviert sie den Emotionspüree, stellt rhetorische Fragen über Einheitsbrei und Gleichheit, über das wie und warum wir nie genug bekommen, von dem, was wir uns wünschen, kaufen und wieder wegwerfen. Voll überzeugend greift sie nach der Krone der Kulturkritik und entwickelt mit samtig-rauchigem Charme ein komplexes Thema, das das triviale Blabla entblößt und gelebte Alltagserfahrung mit Soziologie und (Gesellschafts-)Politik verknüpft. Auf diese Weise erscheinen die Pluralität und der soziokulturelle Andere als ein potentieller Konfliktfaktor, diesen Cynthia zu lösen versucht, nach dem Lebensmotto handelt: leben, tanzen, lachen, frei sein. Krisenrock? Ja, irgendwie. Denn Krisen sind auch Chancen in einer globalisierten Welt. Das hier ist echt, ist richtig und im Kopfregal reiht sich Rock, Soul, Flamenco und Straßenkötermusik ein, die auf bewährte Handlungsstrategien verzichtet und neue Ideen auf alte Probleme liefert, die ausweglose Situationen mit mutmachender Bockigkeit und Selbstvertrauen meistert, wohlwissend, dass es dein Weg ist und bleibt, der ins Ziel führt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0