FEED HER TO THE SHARKS - Fortitude

"Fortitude"
"Fortitude"

FEED HER TO THE SHARKS
"Fortitude"
Victory / Soulfood
Die Aussie-Metalcoreler switchen zwischen Classic und Metallic, gebären sich mit Gezeter und Gekeife wie wild tanzende Derwische, kombinieren Harmonie und Zerstörung, ekstatische Riffs und abgehackte Melodiebögen, die sich vom Lebenssaft Anderer ernährt.

Das permanente Wechselspiel in Dr. Jeckyll und Mr. Hyde-Manier suggeriert ein Gut und Böse, ein Geben und Nehmen auf der emotionalen Ebene, das Unheil heraufbeschwört. Und wenn zwischendurch geradewegsheraus mal die Luzie abgeht, dann bleibt Verwüstung und ein Mangel an Entgegenkommen. Der metallische riffbetonte Amoklauf und das tighte Drumming sind die zentralen Elemente, die mit kleineren Synth-Tönen angereichert werden, während Engelchen&Teufelchen in deinem Kopf einen Kampf austragen. Das ambivalente Verhalten entwickelt sich zu einem anstrengenden Verhältnis zwischen Streichelzoo und Schlachthof.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0