I, The Lion - Run

I, The Lion  "Run"
I, The Lion "Run"

I, The Lion
"Run" digital
http://www.ithelion.com/
Außerhalb der Band haben die drei Jungs eine Reihe von Hobbys. Chris ist ein Tattoo-Künstler, Elliot vertieft sich in Videografie und Nath spielt Fußball, Basketball und kämpft in Käfige(?). Da ist es nur verständlich, dass das Trio ein Ventil braucht. Termine, Termine, Druck von oben, von unten, von der Seite. Und stets die Angst zu versagen.

Dagegen helfen nur ein gesundes Selbstbewusstsein und Musik machen. Nun, eigentlich würde mensch in diesem falle so etwas wie Death Metal erwarten, ein unordentliches Hau-Drauf, wo die Finger über die Saiten fliegen wie die Strandliegen nach einem Tropensturm und der Schweiß vom langen Haupthaar tropft wie der lecke Wasserhahn. Aber nein, das studierte Musiker-Trio entwickeln ein sehr ausdifferenziertes Songwriting, mit vielen Breaks und Tempiwechsel, vielseitig und melodiöse Songs, die mal sperrig, mal eingängig sind. Diese Herangehensweise lässt durchaus musikalische Schönheiten entstehen, die das Herz berühren, die Sehnsüchte weckt, die filigran ausgearbeitet werden mit ruhig bewegten, gleitenden und arpeggierten Linien aber auch Raum lässt für schroffe Variablen, für wilde Ausbrüche und davonpreschende Reiter. Virtuose Rifftechniken, ein leidenschaftlicher Schlagzeugwerker und rauchig-zarte umarmende Refrains machen "Run" zu einem berauschenden Werk, eine Herzensangelegenheit mit der notwendigen Balance, Druck, Selbstzweifeln und Konfusion konstruktiv und kreativ zu begegnen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0