JEFF ROSENSTOCK - We Cool?

We cool?
We cool?

JEFF ROSENSTOCK
We Cool? LP/CD
Side One Dummy Records / Cargo Records
In den letzten 10 Jahren stand Jeff Rosenstock an der Spitze der von ihm 2004 in Brooklyn gegründeteten Skacore-Combo "Bomb The Music Industry". Ein Kollektiv, das in den USA den Weg bereitete für das Prinzip des „Pay-What-You-Can“ für selbst aufgenommene Alben und illegal veranstalteten Konzerten.

Nach "I look like shit" (2012) folgt nun ein weiteres Solo-Album, das nur so übersprüht vor Tatendrang, guten Einfällen und überschwänglicher Euphorie. Ein froh gesinntes Zusammenspiel aus schwärmerischen Leichtsinn, munteren Chören, superben 60's Rock-Anleihen, Punk-Statements und noisiger Dankbarkeit. Jeff's manische Phase ist aufgeregt und anregend, stark gestikulierend und voller Pläne. Es entsteht der Eindruck, als könne er gar nicht so viele Ideen unterbringen, die in seinem Kopf entstehen und die endlich raus müssen. Gechillt wird hinterher. Jetzt wird erst mal ordentlich die Sau rausgelassen, egal, ob jeder Ton perfekt sitzt. Hauptsache, am Ende des Tages ist alles erledigt. Kein Zögern, um die entzückenden Elemente aus Country, Ska, Punk, Grunge whatever irgendwie unterzukriegen und den Vorstellungen, Gefühlen freien Lauf zu lassen. Jeff verfügt über ein gutes Timing, scheinbar harmlose Strukturen in ein komplexes Chaos zu stürzen ("Darkness Records"), wirkt unberechenbar und undurchschaubar, wild und unbeherrscht. Das muss mensch erst mal verkraften. Wo andere erschöpft aufgeben und verzweifeln, läuft Jeff erst zur Hochform auf. Wie lange das wohl gut geht???

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0