ZUCKER AUS KONVENTIONEN - Helle Statt Mitte

Helle Statt Mitte
Helle Statt Mitte

ZUCKER AUS KONVENTIONEN
"Helle Statt Mitte" CD
zuckerauskonvention.de
Mit süffisantem Lächeln pinkeln ZAK dem (post)modernen Zeitgeist vor die Füße, sind Anlaufpunkt für Freunde, für Theater- und Filmleute, für Polit-Clowns und -avantgardisten, für liebenswerte oder chaotische Lebenskünstler, Ausreißer, Rummel-Rocker, Loser und Outlaws. Ein Mehr-Generationentreffen zwischen TSS-affine kompromisslose Haltung, Kiezkneipen-Rock und Barrikaden-Polka.

Die rebellisch-reflexiven Inhalte und Gedanken werden an die Häuserwand gesprüht oder mit Anti-Witzen beschleunigt. Lässt mensch sich auf die Gedankenspur ein, bist du auch schon enttarnt und wirst hemmungslos diffamiert. Der Wille und der Antrieb hängt vom Gemütszustand ab. Ein "Scheißegal" klingt immer noch ehrlicher, als ein "Ich weiß nicht". Machen, was gefällt und der Fantasie keine Grenzen setzen. Dadaismus statt (Welt-)Betroffenheitslyrik. ZAK schaffen Vertrauen und sähen Misstrauen. Das riecht nach Kabarett und schmeckt nach Protestwillkür. ZAK fördern in der Dialektik der Aufklärung die Fantasie des Aufbegehrens, schaffen einen Raum, wo soziale Verdrängung und gesellschaftliches Übel keine Rolle spielen, wo Gefühle und Gedanken nicht länger tabuisiert werden und Vorstellungen von Gutem und Bösem, Vernünftigen und Unvernünftigem, Normalem und Unnormalem an der Garderobe abgegeben werden. So gibt es trotz unterschwelligem Konfliktpotential ein freies Spiel der Gedanken, offen vorgetragen, anarchisch und ironisch, aber irgendwie auch nachvollziehbar und amüsant. "Helle Statt Mitte" ist konkrete Fiktion, ist ästhetisches Empfinden nach Unlust mit dem Reflex für Infragestellungen von Ethik, Moral und Sinnkonstruktionen, ist radikal, lässig und skeptisch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0