NO MAN'S LAND - No way back home

NO MAN'S LAND "No way back home"
NO MAN'S LAND "No way back home"

NO MAN'S LAND
"No way back home" CD
Aggro Beat Records
Aggro Beat Records stellt auf der Homepage unmissverständlich klar: "NO RAC! No we don’t wanna trade our releases with RAC labels. And no, you are not being ‘crucified’. And no, you are not being ‘falsely accused’. You are grown up people who wittingly choose a direction I reject."

Gleichzeitig wird im Infoschreiben des niederländischen Labels zum aktuellen Album der indonesischen Band NO MAN'S LAND darauf verwiesen, dass die Musik auch den "Hörnerv" der Fans von BOOZE&GLORY treffen könnte, eine englische Band, die bereits mit RAC-Bands wie „Pressure 28“ aufgetreten ist. „Booze & Glory“ haben in England im gleichen Studio wie die Rechtsrockbands „Code 1“, „Skinfull“ und „Control“ (vergleichbar mit „Kategorie C“) aufgenommen. Zurück zu NO MAN'S LAND und ihrem neuen, mittlerweile 6. Album. Im Clockwork-Orange-Style posen NO MAN'S LAND auf dem Cover und strotzen vor Selbstbewusstsein: "We're here to play OI! music for you!" Eine musikalische Einladung, die Brücken schlagen zwischen Punx&Skins und einen Ort schaffen soll, wo die boys (was ist mit den girls?) united abhängen können.  NO MAN'S LAND gerieren sich als Working Class-Band, brother in arms, die seit nunmehr 20 Jahren die Tradition der Skinhead-Kultur aufgreifen, die glory days abfeiern und Träume nicht auf später aufschieben, sondern jetzt verwirklichen. Melodisch, rau, prägnant, simpel und gestochen scharfe Riffs, die sich mit Bier, Pogo und Schweiß vermischen. "The spirit keep alive!" Hymnische Sing-a-longs und kräftige Shouts, die die Kumpelbasis verstärken und in bester 80's-Brit-Punk-Tradition das No law&order-Feeling versprühen. "No way back home" erklingt frisch und unverbraucht, die die pathetische "way of life"-Attitüde erstaunlich authentisch widerspiegelt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0