TURNOVER - Peripheral Vision

TURNOVER  "Peripheral Vision"
TURNOVER "Peripheral Vision"

TURNOVER
"Peripheral Vision" CD / LP / Digital
Run For Cover Records / ADA
Du irrst ziellos durch die Gegend. Der alte Mann, der einsam an der Haltestelle sitzt, von irgendwoher ruft jemand deine Stimme, während du mit deinen Gedanken so far away bist. Lieber allein sein, den Gedanken nachhängen, tagträumen. Die Leere, die sich nach einem Verlust im Inneren breit macht, verbunden mit der Vorstellung, sich die Finger abzuhacken oder sich für immer zu verabschieden.

TURNOVER begleiten die schwermütige Phasen mit leichtfüßigen Melodien, die die Seele kitzeln und einen Impuls setzen, in uns hineinzuhören, um die eigene Mitte wieder zu finden, um zur inneren Ausgeglichenheit zurückzufinden. Ambivalenz und Gleichgültigkeit, Monotonie und sensible Nuancen, hin- und hergerissen in einem permanenten Wechsel voneinander widerstrebender Gefühle. "Peripheral Vision" wirkt wie ein schlafwandlerischer Akt durch den Traumgarten, in dem die grenzen-auflösende Beengung erträglicher wird. TURNOVER sind stets darauf bedacht, Sicherheit zu geben, halten sich dezent und scheu zurück, dass in keinster Weise eine Belastung aufkommt oder ein exzentrisches Verhalten Anlass für einen Konflikt sorgen könnte. Und wenn doch, dann gibt es ja noch Diazepam, das das Ganze weniger erregbar macht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0