CHAMBERS - s/t

CHAMBERS "s/t"
CHAMBERS "s/t"

CHAMBERS
"s/t" digital
https://www.facebook.com/wearechambers
Die klar strukturierten Songtitel (I - IV) und die inhaltliche Ausrichtung basieren auf eine konzeptionelle Gestaltung. A life how to live, "dogmatic paradigms between debris and tomorrow". The future is unwritten so let's break the law or follow your leaders. It's your choice.

Sich verweigern oder blindlings (Autoritäten) folgen. Wenn noch ein Funken Leben in dir steckt, warum hast du Blut an deinen Händen? CHAMBERS sind eine Screamo-/HC-Combo, die in zumeist dunklen Molltönen die Verzweiflung hörbar machen, die sich aus den heraus geschrienen Gedanken ergeben. Gleichzeitig lautmalen CHAMBERS auch "symptoms of a dying youth". Insofern liefert die Finalphase immer wieder Möglichkeiten für stille Zwischentöne, in denen aber keine Hoffnung aufkeimt, sondern neue Beschwerden hinzukommen. Das wirkt sehr belastend, zumal im Prozess die Aktivität abnimmt. Und so verändert sich auch die Struktur, die Rhythmusfolge, mit den sich veränderten Gefühlsreaktionen, gleichwohl der Schreihals immer eintönig bleibt wie unter heftigen physischen Schmerzen leidend, das Elend der ganzen Welt auf seinen Schultern ladend, wohl wissend, dass die Ursache nicht zu bekämpfen ist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0