FUCKING ANGRY - Dancing in the streets

FUCKING ANGRY "Dancing in the streets"
FUCKING ANGRY "Dancing in the streets"

FUCKING ANGRY
"Dancing in the streets" LP/CD
RILREC/Broken Silence
Scheiben splittern, Sirenen und Wölfe heulen. Bad Neuenahr liegt in Trümmern, die Gesellschaft ist schuld und FUCKING ANGRY ist der Fehler im System. Mit einer gnadenlos konsequenten Fuck you!-Attitüde werden Verhältnisse auf einfache (Spiel-)Art und Weise kritisiert und angegriffen, die stören, wird die Ordnung auf den Kopf gestellt.

"Atomstrom" ist der Smasher für die nächste Anti-Akw-Party, "Psycho" der Evergreen für alle Schizos. Eine Handvoll Akkorde, eine große Portion Wut und Destroy-Feeling, ein bisschen Rebellentum und Aufbegehren. Punk, der direkt in die Fresse schlägt und kraterähnliche Löcher aufreißt, weil der stampfende Beat bleibende Schäden hinterlässt. Hey, und mit "Dancing in the streets" überraschen Beckx, Daniel, Chris und Gabo mit einem infernalisch-chaotischen Dub-Reggae-Punk-Geschmiss, der die Perspektive von Aufruhr und Trotz kräftemäßig bündelt. FUCKING ANGRY steht für Chaos, Revolte, Nihilismus und Radikalität. Eine zerstörerische Kraft, die in der Lage ist, zwischen der Kluft vom Schein und Tun zu bestehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0