MEAT WAVE - Delusion Moon

MEAT WAVE  Delusion Moon
MEAT WAVE Delusion Moon

MEAT WAVE
Delusion Moon
SideOneDummy Records / Cargo Records
"It's you vs us". Gleich der Titelsong offenbart eine schweißtreibende krachige Soundparade, bei der auf die Instrumente eingehämmert werden, bei der es wenige Akkorde braucht, um der "half-assed humanity" den Stinkefinger zu zeigen und den Fokus aufs Wesentliche zu richten.

Wir sind heutzutage immer seltener auf Dinge konzentriert, auf die wir selbst Einfluss haben. Wir machen uns Sorgen oder ärgern uns, können aber meistens nichts ändern. "In place of my pain I see visions". An die eigenen Grenzen kommen und dann darüberhinaus Kräfte freisetzen. Selbst wenn es bei MEAT WAVE den Anschein hat, es überwiege die Destruktivität und der Nihilismus. Im Detail sind es Kreativität und die innere Stärke, die diesen Aspekten entgegenwirkt. Und dennoch bleibt ein düsteres, krachiges Haudrauf, das sich von nichts ablenken lässt, schon gar nicht von übertriebenem Egoismus: "the cosmos sucked you in and spit you back again"; I was wrong. Die Mixtur aus Grunge, Lo-Fi und schnoddrigem No Wave spiegelt konzeptionell jenes Verhalten wider, das sich auch im Songaufbau wiederfindet: aggressiv, wahnsinnig und schlafraubend. Das klingt wahnsinnig schön verrückt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0