Rotten Mind - I'm Alone Even With You

Rotten Mind  I'm Alone Even With You
Rotten Mind I'm Alone Even With You

Rotten Mind
I'm Alone Even With You
Lövely / Cargo
Der Bandname ist Programm: Nihilismus und Selbstzerstörung als Akt der Befreiung. ROTTEN MIND rotzen dermaßen tolle Songs heraus, dass der Duracellhase gar nicht so schnell hoppeln kann wie er wieder aufgeladen werden muss.

Pogo, Luftsprünge und gute Laune. Verdammt noch mal jeder Song ist ein Smasher, der treibende Rhythmen, dirty Rock and Roll und nöligen Gesang zu einem ganz besonderen Ausbruch der Emotionen führt. "I don't want to be the one". Ein Song, bei dem ich jemanden am liebsten an die Gurgel möchte. "No hope for me", ich  spiele Luftgitarre und hopse durch die Gegend. Schreien, irgend was kaputt hauen, die Sau raus lassen. Keine Zeit für Lamentieren, Diskutieren oder Nachdenken. Alles raus lassen, alles Scheiße finden: "This place is rotting away!" Ich spüre den Verfall, der sich nicht schleichend einstellt, sondern wie eine Lawine daherkommt, ohne dass ich mich in Sicherheit bringen kann. Ein paar Akkorde reichen, um alles außer Kontrolle zu hebeln: "Can't control me no more"! Das klingt so unglaublich nach DEAD BOYS und Proto-Punk, dass ich es nicht fassen kann. Ich singe lauthals mit und bin total addicted, und ich glaube, ich dreh noch durch oder werde verrückt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0