PARANOYA - Fragmente

PARANOYA - Fragmente
PARANOYA - Fragmente

PARANOYA

Fragmente LP/CD
Elfenart/SN-Rex./Kotzbrockenrec./Pararec./BROKEN SILENCE
PARANOYA verharren nicht weiter im Gewohnten, sondern kitzeln die Wahrheiten wischen den Zeilen heraus und spülen den Morast ans Tageslicht. Über den Tellerrand hinaus sehen, Denken und Reflektieren.

Einen Sinn im Tun sehen, selbst, wenn alle Kämpfe gefochten sind. Das ist positiv, gleichwohl eine gewisse Negation in der Lyrik liegt, ein dunkler Grundton im Riffing, das schwer lastet aufs Gemüt, aufs Gewissen. PARANOYA stampfen, sind wütend und hacken die Akkorde wie aufmüpfige Kinder, die gegen die Autoritäten aufbegehren, sich wehren und sich nicht alles gefallen lassen (wollen). Punk ist wütend! Keine Resignation, kein Selbstzweck. PARANOYA spielen keinen Einheitsbrei, sondern achten auf einen schlagkräftigen Rhythmus, der nicht immer einfach gespielt wird, der auch mal abstrakt gewebt wird, um dem Inhalt Nachdruck zu verleihen. "Dilemma",  "Realist" zeugen von einer schwer zugänglichen Spielart, die mehr Wert auf Attitüde legt und zwischen Aufbruch und Wende den richtigen Ton und die dafür notwendige Grundhaltung an den Tag legt. Die Welt ist nicht schlecht, sondern die Menschen, die in ihr leben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0