SLAAP - s/t

SLAAP - s/t
SLAAP - s/t

SLAAP

s/t 7"
Close Up Records
Iceberg alley. In einer dichten Nebelwand ertönt der monotone Rhythmus und verschlingt die wellenförmigen Akkorde in der feuchten Dunkelheit. Hall, Echo und die Ausschau nach der blechernen Stimme, die sich schemenhaft bewegt, leise, ruhig, als würde sie ansonsten ertappt werden.

 Nicht ablenken, ohne zu erkennen, was geht. In der extrem unterkühlten Atmosphäre fährt die Crew auf Lautlos 2 und formt einen gleichtöniges minimalistisches Soundgerüst, das im Horizont verschwimmt, und gerade deswegen alles Helle verdunkelt.
After&tomorrow. Worte, die hinein in die Dunkelheit gerufen werden, als seien sie Stoßgebet und Fluch zugleich. Zwischendurch ertönt der Bass wie ein Nebelhorn, während das dezente Spiel im Tal der Gespenster seine Runden zieht. Wir brauchen Dunkelheit, Nebliges und Verschwommenes, denn im Sonnenschein können SLAAP nicht überleben. Musik im Kopf, Dunkelheit als sicheres Versteck, um dort zu verweilen, bis der Eisberg schmilzt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0