Smash capitalism - Songs for a social revolution

Smash capitalism - Songs for a social revolution
Smash capitalism - Songs for a social revolution

Smash capitalism

Songs for a revolution CD
Mad Butcher
"We need to organize(...)Freedom is never cheap". THE MOVEMENT tanzen die Revolution und den Klassenkampf (Truth is..). ACTION SEDITION sind nimmermüde die Arbeiterklasse und den Kampf aufrechtzuerhalten. OI, Punk, Mod und Rock and Roll. Die Augen gemeinsam auf ein Ziel gerichtet: Klasse gegen Klasse. Was können wir also lernen von u.a. ATTILA, THE MOVEMENT, ARRESTED DENIAL, BRIGADIR, LUMPEN, KAPELLE VORWÄRTS, BRIXTON CATS?

Es kommt nicht unbedingt auf musikalische Perfektion an, sondern um den unabdingbaren Willen, Marx und antikapitalistische Kritik laut und deutlich ins Land hinaus zu grölen, singen und in verschiedenen Sprachen zu transportieren, dass PEGIDA und die bürgerliche Mitte (sic!) das Zittern zu spüren bekommen oder zumindest in polemischer Art und Weise Organe der Selbstorganisierung entstehen lassen: antifaschistische Komitees in den Fabriken und Wohnvierteln, genauso wie in den Städten. "Jeder Betrieb muss ein antifaschistisches Bollwerk werden!" Was Trotzki bereits forderte, muss wieder Wirklichkeit werden: eine Politik der Einheitsfront, eine revolutionäre Vision mit gemeinsamen Aktionen, verbunden mit permanenter und schonungsloser (Kapitalismus)Kritik.
SMASH THE SYSTEM! Rauchig-zarte Revolutions-Lieder, die keinen Grund zum Feiern liefern, nur die Solidarität und den Kampfwillen stärken. I JUST WANT A REVOLUTION! Präsentiert von Mad Butcher und dem Commi Bastard Redskin Fanzine!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0