HERIDA PROFUNDA - HELLBASTARD Split

HERIDA PROFUNDA - HELLBASTARD
HERIDA PROFUNDA - HELLBASTARD

HERIDA PROFUNDA - HELLBASTARD
Split Picture-LP
D.I.Y Kolo Records  u.a.
HERIDA PROFUNDA prügeln sich durch die fleischgewordenen Ungerechtigkeiten, die jegliche Vernunft vergiftet. Und in der Tat kann mensch kaum nachvollziehen, warum Lebensmittel immer noch weggeschmissen und im großen Stil entsorgt werden. Noch immer sterben weltweit mehr Menschen an Hunger als an Aids, Malaria und Tuberkulose zusammen.

Ein Drittel aller für den menschlichen Verzehr produzierten Lebensmittel gehen verloren - geschätzte 20 Millionen Tonnen Nahrung pro Jahr. Rücksichtslos setzen die Konzerne ihre Marktmacht ein und verschwenden eine unermessliche Zahl an Lebensmitteln. Gier nach Größe, Profitmaximierung ist verantwortlich für eine verantwortungslose Subventionspolitik, die eine brutalen Umgang mit "Nutztieren" fordert. "Freeganism for life!" fordern HERIDA PROFUNDA und geben jenen Lebewesen eine Stimme, die zum Spaß zur Schau gestellt werden, die ausbeutetet werden. Hier werden Zweifel laut und deutlich gemacht. Der Größenwahn, der entfesselte Mensch, der Vernichtungswahn - all das ist verantwortlich, warum sich der Mensch die Erde Untertan macht, ausbeutet und sich gegenseitig tötet. Im Antifa-Tierrechts-Ghoul-Grind-HC-Modus manövrieren sich HERIDA PROFUNDA mal schleppend und nachdenklich, mal offensiv, direkt und heftig durch die verrohte Menschheit und schaffen ein zentrales Konzept, das das allgemein menschliche Zusammenleben seziert, bevor nichts mehr geht.
HELLBASTARD beginnen mit einem klassischen Instrumental, bevor ein Donnergrollen die Erde erbeben lässt. Stampfender Crust und Thrash-Metal mit Stakkato-Rhythmen, die wie Granatensplitter auf die Feindbilder niederprasseln. Big Businsees Pig hole. Direkt in die Fresse und reichlich Platz für Headbanging. Geradewegs in die Hölle reiten HELLBASTARD und lassen ihre Hasstiraden freien Lauf. Die neu arrangierten Songs klingen wie ein Nachlass aus den Mit-80er Jahren, ein Crossover aus Metal und Anarcho-Punk. Auf Augenhöhe mit Sacrilege, KREATOR, AMEBIX lassen HELLBASTARD die Wölfe heulen und die Instrumente sprechen, dass der angst-einflößende Sound direkt durch Mark und Bein geht und alle nützliche Idioten mitreißt in einen Sog aus turbulenter Selbstzerfleischung und ritualisierter Aufopferung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0