Giuda - Speaks Evil

Giuda - Speaks Evil
Giuda - Speaks Evil

Giuda

Speaks Evil LP/CD
Burning Heart / Soulfood
GIUDA haben den Blues, rocken und rollen im Retro-Sound der 70er Jahre, solidarisieren sich mit den working class man, verknüpfen Glam, Glitter und Powerpop zu einem melodischen Boogie-Roller-Whopper, der seinerseits auch gut und gerne in Ilja Richters DISCO-Sendung für Furore gesorgt hätte, bis der Achselschweiß unter dem Satinhemd durchschimmert.

Hier und da hört mensch immer wieder Bands raus, die offenbar zur Prägephase gehören. Joan Jett, AC/DC, Bay City Rollers, Showaddywaddy, T Rex. Und hey, mit der Mixtur kann ich gut leben. Speaks evil ist dann auch ein bunter Vintage-Potpourri mit Aha-Effekt und hohem Wiedererderkennungswert. Nostalgisch aber nicht antiquiert. Abwechslungsreich und stilvoll. Step by Step-Anleitung für eine unglaublich gut imitierte Rock and Roll-Show. Großartig und faszinierend gut. Plateauschuhe und enge blaue Jeans. GIUDA sind und bleiben ihrer Rock-’n’-Roll-Revival-Linie treu und halten immer noch alle Trümpfe in der Hand, um als nette Boygroup mit der Kraft einfachster Rock and Roll-Rhythmen Großartiges hervorzubringen, die heuer zwar keine Kreischanfälle mehr verursachen, aber immer noch das Lebensgefühl einer rebellischen Jugend widerspiegelt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0