Make War - s/t

Make War - s/t
Make War - s/t

Make War

s/t LP/CD
Gunner Records/Broken Silence
Make War aus Brooklyn, NY, spielten ursprünglich als akustisches Projekt Sad And French zusammen. Mit Gregs Eintritt in die Band entschied sich die Band ihre Gitarren in die Verstärker zu stöpseln und die Songs schneller und lauter zu spielen. Sad And French thematisierten ausschließlich Beziehungen und sangen über deren Ende.

Einhergehend mit der Namensänderung zu Make War spielen sie die selbstbetitelte Sad And French LP elektrisch und in neuem
Gewand ein! Akustische Anleihen und Referenzen entwickeln sich zu einem dynamischen emotionalen rockigen Heartcore, das den Trennungsschmerz in beinahe weinerlichem Ton lautmalt. Zwischen Let me go and let her fly liegt Trotz und Zuversicht, dass da noch eine Hand ist, die dir gereicht wird, zusammen durchs Leben zu gehen und darüber zu reden. Semi-akustische Rock- und Folksongs, die rau und kraftvoll arrangiert werden. Liebeslieder, die nicht kitschig sind, sondern ehrlich und authentisch. Cheers to us and all of our friends! Am Ende ist es die, auf die ihr euch wirklich verlassen könnt, die das Beste in dir zum Vorschein bringt. Einfach unvergesslich. Ein großartiges Gefühl. Aber während die PartnerInnen wechseln, bleibt die Freundschaft bestehen. Weil da jemand ganz freiwillig gern an deiner Seite ist. Die neu arrangierten Songs sind immer noch ein offenes Tagebuch, mit ehrlichen Worten, die auch mal verletzen, die weh tun. Der ultimative Soundtrack bei Liebeskummer, der offenbart, nichts zu verdrängen oder so zu tun, als ob nichts wäre, sondern Zeit nimmt, seine Gefühle auszudrücken und durch Gefühle von Trauer, Schmerz und Wut Bilanz zu ziehen, um zu erkennen, was im Leben wichtig(er) ist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0