Freedumb - Feeding The Tapeworm

Freedumb - Feeding The Tapeworm
Freedumb - Feeding The Tapeworm

FREEDUMB

Feeding The Tapeworm MC
Tonehjulet Kräftpest
FREEDUMB füttern den Bandwurm mit ex- und implodierenden Riffs und sezieren die dunkle Seite menschlicher Emotionen. Der abwechslungsreiche destruktive Punk beschreibt ein Universum, in dem Drogenmissbrauch, Wut, Selbstmordgedanken und Borderline-Effekte thematisiert werden.

 Der Mix aus 80s HC, 90s Skatepunk und Heavy Rock ist gut produziert. Laut und schmutzig. Ein Bastard, der mit Songs wie "Teitingene", "Right in front of you" straight nach vorne prescht und eine Portion Aggressivität, Konsequenz und tatkräftiges Handeln mitbringt, um in der Spielform nicht unbedingt zerstörerische Impulse produziert. "Haters" hat so einen fließenden Impuls, der Spannung, Energie und Wut bündelt. Das Lebewesen schützt sich dadurch, dass es Fremde zerstört. Simples heavy Riffing, das Druck ausübt und Frustration abbaut.
"Like flott" fist dann wiederum ein melodischer Punksong mit "Vokallaut"-Backings, der in Gang kommt, Hindernisse und Barrieren überwindet. "Feeding the tapeworm" überzeugt mit sehr unterschiedlichen Songs, die zwischen Unmutsäußerungen, Provokation und Selbstbehauptung eine gereizte Stimmung, stimulierende Wirkung erzeugen und entweder hypothetisch Gewalt ausübt oder erduldet. Ein antisoziales Verhalten, das einen gefährlichen Einfluss hat und unvorhersehbar bleibt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0