I RECOVER - s/t

I RECOVER - s/t
I RECOVER - s/t

I RECOVER

s/t 7"
http://www.facebook.com/irecoverhc
Daniels notorisch-nörgelnder Gesangsstil kontrastiert den ansonsten emotional-reflektierenden Inhalt. In diesem Spannungsgefüge entsteht eine implodierende Mischung aus Wut, Energie, Destruktivität und Feingeist. Ein aufreibendes Psychoduell zwischen Harmonie und Zerstörung.

 Im dominierenden  Laissez-faire Stil entwickelt der druckvolle basslastige Sound eine affektive Verstimmung. Die schwerfällige Rhythmen haben aber auch einen weiteren Effekt, verstärken sie doch die Intention, die tiefer liegende Gefühlswelt offen zu legen. Meine Gefühle mache ich mir selbst. Und egal, ob du weinst oder dir einredest, du bist an allem schuld, belegt, dass deine Gefühle wirklich nur von dir selbst abhängen und davon, wie du auf Impulse von außen reagierst. Der implodierende Heartcore hat seinen Höhepunkt im letzten Song. "Discomfort" ist mit seiner selbstverstärkenden Rückkopplung, lauernden Aggressivität und knisternden Energie gekennzeichnet. Raus aus der Komfortzone, hinein in Nihilismus und das Andere im Selben und einfach mal wuchtig drauf losstampfen. Und...was bringt dich aus der Balance?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0