WHATEVER IT TAKES - Death blow

WHATEVER IT TAKES - Death blow
WHATEVER IT TAKES - Death blow

WHATEVER IT TAKES

Death blow LP/CD
BDHW/Soulfood
Ohne Umschweife bolzen und brettern WIT mit einer unglaublichen Energie und musikalischen Härte los und entfachen ein HC-Inferno, das zunächst mit dem Intro und mittels langsam Intensität aufbauender Trommelwirbel eine brutalen Sound ankündigt, der dich wegkickt, umboxt und voll in die Fresse schlägt.

"Fury, has always been a part of me when it awakes!" Soll mensch schlafende Hunde besser nicht wecken? Nein, die Sau muss raus! Und wenn mensch außer Kontrolle gerät, vor nichts mehr Halt macht, dann gilt das friend or foe-Prinzip. Hasserfüllt ("Dirty rat-race"), die Messer gewetzt. WIT sind eine rollendes Pulverfass, das immer brandgefährliche Riffs aufbaut und mit einem wütend-stampfenden Rhythmus aufblitzt, der durchaus Platz für eine Atempause lässt, aber mittelfristig ein gigantisches brutales Riffmonster erschafft, das von einem kontrolliert strukturierten Beat geführt wird: Grunz und Gebrüll, Metal, Rap und HC. Death Blow wirkt wie Fliehkraft und drückt dich nach außen, wenn Du mit einem Kettenkarussell oder mit dem Auto in die Kurve fährst. Selbst im kontrolliert langsamen Parts wirkt der Sound aufgeheizt und brutal, als belaure mensch sich gegenseitig, um den Feind in Sicherheit zu wiegen, um ihn/sie im Moment der Schwäche mit einem harten aber fairen Knockout in die Knie zwingt! Und verdammt, es wird schwer, sich davon zu erholen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0