NAECHTE - Irrlichter

NAECHTE - Irrlichter
NAECHTE - Irrlichter

NAECHTE

Irrlichter
Acuity.Music
Ein Akkord, der sich wiederholt, der monoton hämmert und sich im musikalischen Labyrinth verirrt. Der Kopf tut weh, die Schmerzen hämmern gegen die Schläfe, lösen ein "Kopfgewitter" aus, die Synapsen zucken und sind überfordert.

Dabei legen NAECHTE keinen Wert auf Schonung oder Linderung, sondern spielen hartnäckig in Moll und Dur mit Depri und Screamo gegen den drohenden Kollaps. Die dunklen Klangfarben lautmalen den unendlichen Herbst, zwischen Aufprall und Knall. Schreien, Fallen und dann bei jeder Bewegung  gegen die Schädeldecke zu prallen. Weil es nie aufhört. "Irrlichter" sind episodische Spannungen, die dich aus den Tiefschlaf reißen und empfindlich stören. In dieser gereizten Stimmung verstärken NAECHTE den Eindruck, dass Musik kein Stoppsignal benötigt, das mensch zu einer dringenden Pause auffordert. Der Stresszustand als Spannungsfeld zwischen innere Anspannung, Überforderung oder menschliche Konflikte. (Selbst)Zweifel als Auslöser, den Verlust von Kontrolle und Energiereserven in ein Zyklus aus Wut und Schmerz zu lenken, der das Funktionieren im Alltag beeinträchtigt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0