Belvedere - The Revenge of The Fifth

Belvedere - The Revenge of The Fifth
Belvedere - The Revenge of The Fifth

Belvedere

The Revenge of The Fifth
Lockjaw Records
Mit ihrem mittlerweile 5. Album haben die kanadischen Skate-Punx ein bemerkenswerten Reifeprozess vollzogen. Full-time-Jobber, Familie und trotzdem sich die Zeit nehmen für Musik machen und Songs schreiben. Vielleicht ist es diese Art Abwechslung, die notwendig ist für ein kleines bisschen Luxus.

 Sich Zeit nehmen und zusammen arbeiten. In einem Zeitraum von 2 Jahren sind die Songs entstanden. Und diese sind sehr differenziert arrangiert. Mit hohem Tempo vermischen Scott und Steve heavy rockige verspielte Riffs ("The revenge of the fifth") mit davongaloppierenden straighten Rhythmen, die roh und energetisch präsentiert werden. "Transmissions" ist gar ein HC-Fetzer und erinnert an die melodische Härte von GOOD RIDDANCE. Bei "Red Pawn's Race" bleibt endlich mal Zeit für ein Hard Flip, ein schwungvoller, dynamischer Song, der das Board catcht und dich wieder auf die Füße bringt. Ja, rockig ist das 5. Album geworden, mitunter sogar metallisch, aber stets full speed ahead und mit "Generation dept" auch mal melodramatisch und besonnen. Mich hat besonders die Gitarrenarbeit überzeugt: Ein kraftvoll-souveränes und versiertes Spiel mit ausdrucksstarken Akzenten. Der grandiose Mix aus dem Blasting Room optimiert den Sound. Mit einer  temperamentvollen Hingabe bündeln Belvedere ihre große Leidenschaft und Spiellaune für ein Spiel mit Raffinesse und Feinheit.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0