Eleanora - Allure

Eleanora - Allure
Eleanora - Allure

Eleanora

Allure
Consouling Sounds
Auf "Allure" servieren ELEANORA ein atmosphärisches dichtes Werk mit episch langen Songs, die viel Raum und Platz lassen für ein Spektakel aus Screamo, Dark Punk und Getöse. Aufgrund der Länge der Songs sorgen viele Breaks und Bridges für Abwechslung, die Gitarrenparts sind gut strukturiert und sind die Basis für ein dunkles Soundgerüst, in dem Tempiwechsel die notwendige Aufmerksamkeit auf die doomlastige Ausrichtung einfordert, während der inbrünstige Screamo-Vocalpart den Brocken schwer verdaulich macht.

 "Sovereign In Mind Subjected In Kind" beginnt mit einem leisem Vorspiel, das sich dann gewaltig aufbaut, aber einen rhythmischen Groove besitzt, viele instrumentale rockige Melodien einfügt und zum Ende wieder beruhigend ausklingt. Das sind dann auch die immer wiederkehrenden Muster, wo die Details zwar variieren, aber jeden der 4 Songs eine negative Aura umgeben, die uns Schaden zufügen will, die kaum Spielraum für Weiterentwicklung zulässt. So entwickeln Eleanora eine modellhafte Repräsentanzfläche für ein selbst-schädigendes Verhalten, das unsere Gewohnheiten, Muster aus unserer Vergangenheit und unerfüllte Bedürfnisse in ein düsteres Klangbild lautmalt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0