BEATPOETEN – #Geheul

BEATPOETEN – #Geheul
BEATPOETEN – #Geheul

BEATPOETEN

#Geheul LP
Twisted Chords/Broken Silence / Sonic Rendezvous
# schlägerei hämmert im "Tanz-den-Mussolini"-Takt und Tommi Stumpff-Monotonie. Was folgt sind Electro-Rave-Dance Beats, Rap und Punk-Poetry. Die Beatpoeten verknüpfen punkaffine Inhalte, die ironisch und bissig intoniert werden.

Im Sprachgebrauch werden Slogans und Parolen gerappt, Kritik an Verhaltensweisen in Chatsprache ausgeübt und zickig, witzig, provokant wiedergegeben. Verbale Faust in die Fresse statt Gleichgültigkeit. Rhetorik und Metapher, Worthülsen und Unvernunft im lockeren Unsinn, aber mit ernstem Hintergrund. Worte und Namen, Schall und Rauch. Politisch betrachtet habe das Wort nicht die Macht, die herrschenden Verhältnisse zu ändern. Aber zwischen Kotzreiz und Großkotz rücken die BEATPOETEN mit Pöbel-Rap und linkspolitischem Kabarett  die Verhältnisse gerade. Das Wort ist immer gefährdet und unterdrückbar, als Gegenmacht, die jederzeit in Erinnerung gerufen werden kann, aber trotzdem wichtig. Zuhören ist Pflicht, Tanzen die Kür. In der prägnanten Aussageform werden im Sensationenchaos des Alltags Punk dafür benutzt, um zwischen Egalität, Trotz und Widerstand eine Unterhaltungs-Kultur mit brennenden Barrikaden-Flair und Electro-Beat-Performance. Electroclash und Dancepunk. Die Beatpoeten sind postmoderne Denker mit Wundertüten voller Zitate und verbaler Seitenhiebe. Das kratzt dich doch...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0