TENNIS BAFRA - Bummer

TENNIS BAFRA - Bummer
TENNIS BAFRA - Bummer

TENNIS BAFRA

Bummer LP/CD
Nomethod
Auf ihrem 2. Album servieren TENNIS BAFRA überdreht-geschredderten Noise-Rock, No Wave Pop. Verstörende Melodien, experimenteller Gitarrenlärm und durchaus harmonische Rhythmen, die immer wieder zersetzt werden durch Feedbacks und Dissonanzen.

Daraus folgen schräge, wüste Riffwechsel und tänzelnde Akkordfolgen, die peitschend davon galoppieren, aber stets auch wieder eingefangen werden. Das dominante experimentelle Gitarrenspiel ist ein Reibungspunkt, ein Schrammel-Look mit improvisiertem Klangcharakter. Doch in all der Krach-Ästhetik und wilden Melodie gibt es gezügelte, einprägsame Hooklines, die mit auffällig zurückhaltenden Gesangslinien in den Hintergrund gedrängt werden, die einer Nachdenklichkeit und Träumerei gleichen. Die Stärke des Albums und der Songs liegt/liegen eindeutig auf das Riffspektakel, das den Reiz ausmacht und ein Qualitätsmerkmal darstellt. "Bummer" ist schnoddrig und dreckig wie ein überfüllter Aschenbecher.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0