LÜGEN - Demo

LÜGEN - Demo
LÜGEN - Demo

LÜGEN

Demo MC
Tanz auf Ruinen Records
"Es geht um die Optimierung aller Dinge, die überhöhten Ausgeburten narzisstischer Selbstverherrlichungsphantasien!" Eltern wollen Eliten schaffen und beschweren sich bei Drei auf dem Zeugnis. Hysterie und Panik, weil Abitur der einzig akzeptable Schulabschluss ist, um später auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen zu haben.

Und um dieses Ziel zu erreichen, setzen die Familien alle Hebel in Bewegung: Sie büffeln am Nachmittag und an den Wochenenden gemeinsam mit ihren Sprösslingen, teilen die Freizeit ihrer Kinder entsprechend den Klassenarbeiten ein und bezahlen Unsummen für Nachhilfeunterricht, Auslandsaufenthalte oder Privatschulen. Dabei dürfen Kinder wie  Timo, Emma und Lotte immer seltener einfach nur Kind sein, sondern alles muss bei den Kleinsten immer 'höher, schneller, weiter' gehen. Viele Mütter und Väter hadern mit dem Leistungsdruck und fühlen sich gegen ihren Willen als Mittäter. Die Eltern schwanken zwischen Bullerbü und Global Player, zwischen der Erwartungshaltung eine glückliche Kindheit zu bieten und Selbstentfaltung ermöglichen. LÜGEN thematisiert die Entmündigung der Kinder und stellen fest: "Bullerbü ist abgebrannt!"
Im Verlauf werden immer wieder Widerstandsformen gestärkt und Selbstzweifel abgelegt. In allerbester Ratz und Rübe-Mentalität reichen Verweigerungshaltung und Ausbrechen aus Routine und Gewohnheit für ein selbstbestimmtes Leben. Andersartigkeit ist eine Fremddefinition, ein  Stigma, das nur aufzeigt, das andere ein Problem mit der andersartigen Gedankenwelt haben, die sanktioniert, behandelt werden muss. Lass dich nicht beirren. LÜGEN öffnen mit ihrem schroffen-atonalen Heartpunk einen Zugang zu einer antiautoritären, emanzipatorischen Attitüde, die konfliktschürend und reflektiert ist. Eine Forderung, die in warmen, dunklen Tönen aufblüht und eine Kopfgeburt in sozialpolitischen wie gesellschaftlichen Auseinandersetzungen auslöst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0