Microwave - Much Love

Microwave - Much Love
Microwave - Much Love

Microwave

Much Love LP
SideOneDummy Records
Sänger und Gitarrist ist religiös aufgewachsen und entdeckte eines Tages, dass er sich nicht mehr damit identifizieren kann. Das Leben ist kein kitschiger Liebesroman mit Happy End. Und so ist das Album auch eine persönliche Wanderung zu den Stationen des Lebens, die von Verführung, Manipulation und Täuschung handeln.

 "Dull" ist ein ruhiger semi-akustischer Rocksong, während bspw. "Homebody" ordentlich Krach gemacht wird. Und so entwickelt sich nach und nach ein Spannungsgefüge, das nie ganz harmonisch wirkt, sondern in den Zwischentönen aufreibend und unfreundlich bleibt. Es ist wie der einfahrende Zug an den Haltestationen, die die Songs eben auch sind.
Der Zug macht Zuggeräusche, aber in meinen Ohren werden sie plötzlich immer lauter, zu einem Getöse, Knallen und Zischen. Ich merke, wie mein Herz klopft. Ich merke, wie es immer schneller klopft. Ich atme. Einatmen, ausatmen, atmen, immer dieses Atmen. Ich kriege kein Luft mehr. Der Zug bleibt stehen, ich halte mich an den Türgriffen fest, ich ziehe mich hoch, alles dreht sich, die Leute schieben mich weiter, ich will nicht weiter. Mir wird sehr heiß. Einatmen, ausatmen. Etwas Kiloschweres drückt auf meine Brust. Nur gut, dass ich zum Schluss zu "Wrong" wieder beruhigen kann und die Verzweiflung, die innere Zerrissenheit wieder einer Zufriedenheit weicht. "Much love" ist Reflexion und Herausforderung, das Leben in den Griff zu bekommen, was auch ohne Bachblüten gut funktioniert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0