Jeff Rosenstock - Worry.

Jeff Rosenstock - Worry.
Jeff Rosenstock - Worry.

Jeff Rosenstock - Worry.
SideOneDummy Records
Eines kann mensch über Jeff mit Bestimmtheit sagen. Er lebt für seine Musik. In jedem Song steckt viel Liebe für Details und Leidenschaft. Und jeder Song entfaltet sich, besitzt eine Dynamik, die den instrumentalen Charme explodieren lässt zu einem mit viel Fuzz und Krach angereichertem Feierwerk.

"Wave goodnight to me" ist einer von den wenigen geradlinigen Songs, der am ehesten die Symbiose aus Pop Punk und Singer/Songwriter lautmalt. Und diese Mixtur aus Hot Fuzz Rock, Pop, Noise und Punk entwickelt eine intensive Beziehung, die Jeff aufbaut und die schwungvoll inszeniert wird. "I did something weird last night" zeigt die stimmgewaltige und facettenreiche Gesangsart auf, die die inbrünstige Leidenschaft verstärkt. Hie und da weht der Hauch von Melancholie und Nachdenklichkeit über die musikalische Erzählstruktur, die dann aber sofort wieder in ein gitarrenkrachiges Gerüst verarbeitet wird. "Bang on the door" ist ein astreiner Punkrocksong, bevor mit "Rainbow" die Ska-Sonne aufgeht und mit "Plant Luxury" die HC-Keule ausgefahren wird. Somit ist "Worry." vor allem ein eindrucksvoller Beleg für eine Stilvielfalt, die Jeff Rosenstock unberechenbar und unvorhersehbar macht, die aber auch die Vielseitigkeit ausdrückt, mit der JEFF ROSENSTOCK eine unglaubliche Präsenz zeigt und den Eindruck vermittelt, nicht genug zu bekommen von einer Kreativität, die ihn immer weiter anspornt. "Worry." ist ein großartiges Album, das Musik neu erleben lässt.

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0