Pallass - Devotion of Souls

Pallass - Devotion of Souls
Pallass - Devotion of Souls

Pallass - Devotion of Souls
BDHW Records
Es beginnt mit einem Rumoren, dann röchelt es und mit einem Schlag kommt Leben in die Bude oder...wird ausgesaugt. Je nach Perspektive. Im Slow Motion-Modus entwickeln PALLASS einen Tech-Metal-Doom-Style und lassen das schwer und bleierne Zwischenspiel ausdehnen, bis der Spannungsbogen ins Extreme gerät.

Den Mäusen wird schwummrig, die Spinnen taumeln, von der Decke tropft übel riechende Flüssigkeit. Im Evil&suffer-Level strömt des Teufels Atem aus dem Schlund und ein schier unmenschlicher Schrei durchfährt das Innere, umrahmt von staccatoartigen Rhythmen, die sich langsam zu einem bedrohlichen Szenario auftürmen. Der destruktive Sound entwicklet eine Faszination, welche aufgrund des vornehmlich langsamen Tempos ausgeübt wird, der aber auch für ein sanftes Schlummern sorgt und alptraumhafte Bilder manifestiert. "Devotion of souls" ist eine Symbiose aus Doom, Metal und Grind, die eine beängstigende Atmosphäre heraufbeschwört und dabei einen melodischen Dunst ausströmt, der fies, gemein, brutal und richtig böse ist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0