KICK JONESES - unexpected gift

KICK JONESES - unexpected gift
KICK JONESES - unexpected gift

KICK JONESES

unexpected gift Do-LP/-CD
Rookie Records
Wer aufmerksam zuhört, entdeckt bei den satten 20 Songs viele Details, Referenzen und Inspirationen aus der schillernden Popwelt. Hier ein kurzer freaky Peppers-Part in "Haven't got nothing to do", dort die von Düsternis und Zerfall geprägte Melancholie von Ian Curtis in "50 bucks trailer".

Tatsächlich finden sich viele feine Nuancen in dem groovigen Basisgrundmuster, den der Bass vorgibt, während der helle Gitarrenklang leichtfüßig die Welt entdeckt, bis Mutti zum Essen ruft. Im Titeltrack blitzt zum ersten Mal der WIRE-Effekt auf, der das Post-Punk- Experiment manifestiert.
Der poppig und moderne Sound entwickelt aufgrund der vielseitigen und ausgefeilten Arrangements eine freundliche, einladende Prägung. "Hol mich raus und nimm mich mit zu dir!"
Bläser, Funk und ein Big Band Disco Feeling ertönt zu Anfang der 2. Seite, was sich später auch in "Ship in heavy water" widerspiegelt. Grundsätzlich aber, und da wiederhole ich mich gerne, basiert das komplexe Konstrukt auf ein funky Groove-Gehalt, den Dennis am Bass vorgibt und der mitverantwortlich ist für die hervorragende Bewegungsanregung. Denn machen wir uns nichts vor. KICK JONESES sind gute Musiker, die ihre Jugendfreundschaft und die musikalischen Vorlieben lebendig halten. Da klingt das "House made of dirt" wie ein bedrückendes Bekenntnis, dass der lange weite gemeinsame Weg viele spannende, emotionale Momente des Erinnerns hervorbringt und kreative Entfaltung produziert, aber wissend, dass sich zwischen Kontinuität und Erneuerung das Erwachsensein in den Vordergrund tritt: Erweitere deinen Horizont und schau über Deinen Tellerrand. Geh da raus und entdecke die Welt! Es ist schön, wenn mensch noch Ideale und Ziele hat, diese auch ausformuliert, die nicht aufgezwungen, sondern professionell und persönlich umgesetzt werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0