Dead To Me - I Wanna Die In Los Angeles

Dead To Me - I Wanna Die In Los Angeles
Dead To Me - I Wanna Die In Los Angeles

Dead To Me

I Wanna Die In Los Angeles
FAT WRECK CHORDS
Dead To Me's Sänger/Bassist Tyson “Chicken” Annicharico’s war ein Wrack. Der ständige Drogen- und Alkoholkonsum hat psychische Schäden angerichtet. Nach einem "psychotic break" geht es Tyson besser... "and after months and months and months, the fog started to lift. I said, ‘Fuck that. I do want to live. I do want a life worth living."

Manche suchen sich eben die falschen Werte und Ideale aus dem Pool der ethisch-moralischen Instanzen aus. Konfrontation und Konflikte, bedingt durch den Drogen- und Alkoholrausch sind ein Produkt aus einem selbstzerstörerischen Leben, das manche als Rockstar-Image pflegen und glauben, somit Anerkennung in der Community zu erhalten, in der mensch sich bewegt. Auch Tyson dachte das und nahm sich Vorbilder wie Charles Bukowski oder Lou Reed, um als Inbegriff des gnadenlosen Rebellen alles dafür zu tun, dieses Image zu rechtfertigen. Nun gibt es 3 neue Songs, die nach der Therapiezeit entstanden sind. Die Kehrtwendung zu einer reiferen, nüchterneren Lebensweise mündet in einem kreativen Schub, in dem Tyson eine berührende Zuneigung zum Punk entwickelt und die überschäumende Energie in laut scheppernde Strukturen bettet, die Rock and Roll, Punk und Melancholie verknüpft und in ein hochmelodisches Konstrukt einarbeitet. Die ungestüme wilde Instrumentierung transportiert eine persönliche Note, die schmerzliche Geständnisse und aufgeweckte Gefühle verstärkt, die die 2. Chance als Geburtstag feiert und dich dazu einlädt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0