HUCK BLUES - Für Chopin

HUCK BLUES - Für Chopin
HUCK BLUES - Für Chopin

HUCK BLUES

Für Chopin LP/CD
Rookie Records/Cargo Records
Sebastian Kiefer ist HUCK BLUES und zudem Sänger bei DIVING FOR SUNKEN TREASURE. Wegen einer Bandpause wurden die für die Band vorgesehenen Fragmente teilweise für Film- und Fernsehproduktionen verwendet.

Es ist vor allem Sebastians Gesangsart geschuldet, die Referenzen an Leonard Cohen und Tom Waits aufweisen, die aber nicht zwingend die melancholische Stimmung aufgreift, sondern vordergründig die Art des Songwritings, die ebenfalls dichterische Qualitäten hervorbringen. Musikalisch liefern HUCK BLUES Moonshine-Romantik-Country, Mississippi-Blues, Fern- und Heimweh-Balladen und verrauchte-Piano-Barmusik. Die Chansons basieren auf die Wurzeln des Jazz und Bluesrock. HUCK BLUES besinnt sich darauf zurück, was Blues eigentlich sein sollte: tanzbar, geradeheraus und unterhaltsam. Mischt mensch nun noch eine gehörige Portion Straßenkötercharme mit einem grammophonesken Retrosound ergeben sich eine Vielzahl von gemütlichen warmen Klangfarben, die Huck mit persönlichen Gedanken in der ICH-Form lautmalt und rau, rauchig intoniert. Das reiz- und stilvolle Spiel mit dem Blues ist in der hier vorgestellten Spielart ein markantes Merkmal mit spirituellem Bewusstsein und dem deutlich spürbaren Wunsch zu glauben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0