Kürbiswürfel mit scharfem Dressing

Kürbiswürfel, Kartoffeln, Dressing
Kürbiswürfel, Kartoffeln, Dressing

Zutaten:

Hokkaido, Butternuskürbis, Kartoffeln, Gemüsezwiebel
Hokkaido, Butternuskürbis, Kartoffeln, Gemüsezwiebel

Zutaten:

  • 2 Sorten Kürbis (z. B. Hokkaido*, Butternuss*)
  • 6 Kartoffeln
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Chilischote

 

Für das Dressing:

  • Salz, Pfeffer, Koriandersamen, Knoblauch, 4 EL Olivenöl, 2 EL Weißweinessig, 120ml Kokosmilch 6 EL Harissa (Alternative: Tomatenmark)

* s. Info

  1. Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden
  2. Die Kartoffeln waschen und mit Schale in Würfel schneiden
  3. Die Gemüsezwiebel grob würfeln
  4. Alles aufs Backblech (einfetten oder mit Backpapier auslegen)
  5. Das Dressing zubereiten:
  6. Knoblauch schälen und kleinhacken, zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Mixbecher geben und mit einer Gabel oder Löffel verrühren. Dann auf das Gemüse verteilen und im Backofen auf 180 Grad für ca. 40 Minuten grillen, solange bis das Gemüse weich ist.

 


*Info:

Hokkaido, auch Zwiebelkürbis, Maroni-Kürbis oder Potimarron genannt, ist eine der beliebtesten und schmackhaftesten Riesenkürbissorten. Die Früchte werden mit 1 bis 2 kg Gewicht angeboten und haben eine an Zwiebeln erinnernde Form. Die Schale ist leuchtend orange und kann mitgegart und -gegessen werden. Dadurch ist er unkompliziert vorzubereiten. Der Hokkaido ist durch sein feines Esskastanien-Aroma ein "Einsteigerkürbis", der überall zu bekommen ist. Er schmeckt als Suppe, Auflauf oder Tarte.

Butternuss, auch Butternut genannt, ist birnenförmig und wird etwa 1 bis 2 kg schwer. Diese Sorte hat nur wenig Kerne und liefert daher sehr viel Fruchtfleisch. Der Kürbis hat ein feines Butteraroma, daher sein Name. Er schmeckt roh oder gegart.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0