THE AUTOPSIES - A memoir from the morgue

THE AUTOPSIES - A memoir from the morgue
THE AUTOPSIES - A memoir from the morgue

THE AUTOPSIES

A memoir from the morgue 7"
Killyjoy Records
Das Psychobilly Trio aus L.A. serviert drei Songs aus ihrem Repertoire. "Autopsy" ist ein älterer Song, der gegenüber der Demo-Version erstaunlich weiterentwickelt wurde. Brandon variiert hier seine Stimme charakteristisch zwischen Ghoul und Glenn Danzig und ist so mysteriös wie faszinierend.

"Rumble" stammt ebenfalls aus der frühen Demo-Session, hier nochmals neu eingespielt und aufgenommen. Ein simples straightes Instrumental.
"Roswell" auf der B-Seite greift den Absturz eines angeblichen außerirdischen unbekannten Flugobjekts im Juni oder Juli 1947 in der Nähe der Kleinstadt Roswell auf. Brandon verbreitet mit seiner angsteinflößenden theatralischen Stimme Angst und Schrecken, während die Instrumentierung deutliche hohe Punk-Anleihen aufweist, die simple gestrickt, aber auch extrem einprägsam arrangiert wurden.
THE AUTOPSIES verzichten auf einen spooky Sound und Hall-Effekten. Ihr Sound ist erden, klingt warm und minimalistisch. Ich warte auf Nachschub!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0