lypurá – á

lypurá – á
lypurá – á

Lypurá

á LP
TWISTED CHORDS/Broken Silence
Lypurá entwickeln einen experimentellen, durchkonstruierten Stil mit brachialen wie fragilen Passagen, die eine Wechselwirkung aus Fragilität und Stabilisierung verstärkt. Es ist gerade eine sehr herausfordernde Zeit. Die tiefsten und unangenehmsten Emotionen kommen hoch und können nicht mehr ignoriert werden.

Das kreative Zusammenspiel aus emotionalen Ausbrüchen, Dynamik und Intensität erschafft ein Spannungsfeld mit ausdrucksstarker Gestaltvielfalt, die den Transformationsprozess von FUGAZI adaptiert und in einen Pool aus Traurigkeit, Selbstreflexion und -zweifel, Explosivität und alles-wird-gut-Mentalität wirft, jene Energie schöpft, die notwendig ist, um Einsamkeit, Angst und Konflikte zu kompensieren. Herausschreien, was sich anstaut. Unmittelbar und unbekümmert. Druck aufbauen, Dampf ablassen. Einfach drauf los in die Saiten greifen, auf die Felle kloppen und dann Schwingungen erzeugen, lange Passagen der Hingabe und abwarten, welcher Weg eingeschlagen wird. Und dann mit neuer Kraft, wenn ich endlich loslasse, mich hingebe und mich dem natürlichen Fluss überlasse, die Enttäuschung überwinden, dass Angst und Selbstzweifel ihren Schrecken verliert.  "I'm still in for it". Dafür waren viele Opfer nötig. Naja, ich hab mich selbst zum Opfer gemacht, doch: alles, was wir ablehnen und ignorieren fordert über kurz oder lang unsere Aufmerksamkeit und Liebe und zwar immer vehementer, bis wir hinschauen MÜSSEN. Vice versa!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0