DAVE HAUSE - Bury Me In Philly

DAVE HAUSE - Bury Me In Philly
DAVE HAUSE - Bury Me In Philly

DAVE HAUSE

Bury Me In Philly
Rise Records / ADA
Die Geschichte von Philadelphia ist untrennbar mit dem Vormarsch der Industrialisierung in den USA verbunden. Kein Wunder also, dass die Musik des in der Stadt geborenen Singer/Songwriters Dave Hause durch Blue-Collar-Romantik und eine starke Verbundenheit zur Arbeiterklasse der Vereinigten Staaten geprägt ist. Mehr denn je zeigt sich Hauses Faible für sehnsüchtigen Rootsrock auf seiner dritten Soloplatte „Bury Me In Philly“, auf der der Musiker den politischen Anspruch von Billy Bragg mit dem energischen Rock’n’Roll von Bruce Springsteen ("Dirty fucker") verknüpft.

Dave lädt ein, es mit dir zu tun. "You clap in time, I'll make it rhyme and we'll pretend we're in our prime. Ache with me and I'll ache with you, I want to do it with you!" Das ist Poesie und Musik, die eine homogene Einheit bilden und miteinander verschmelzen. In Musik umgesetzte zeitnahe Gedichte, Alltagsnotizen und atmosphärisch fühlbare Emotionen, die bewusst oder intuitiv den Tanz des Lebens zum Thema haben: Fröhlichkeit, Wildheit, Unromantisierung und Sehnsucht liegen ebenso dicht beisammen wie Harmonie und Melancholie. Diese Musik verdient viel Resonanz, sie lebt nicht vom Augenblick sondern schafft beeindruckende Spannung und Raum für wohltuende Gemütlichkeit und warme Klanglichkeit, die längst über den einfachen Singer/Songwriter-Status hinausgewachsen sind. Dave Hause versteht es ausgezeichnet, die Ursprünglichkeit in seiner Musik zu erhalten und seine Lebensreise auf vielfältige Art zu vermitteln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0