Darko - Bonsai Mammoth

Darko - Bonsai Mammoth
Darko - Bonsai Mammoth

Darko

Bonsai Mammoth
Lockjaw Records (UK) / Bird Attack (US)
DARKO sind in ihrem Entwicklungs- und Reifeprozess noch damit beschäftigt, den straighten 90's Skatepunk zu evaluieren und mit dynamischen Kontrasten zu verknüpfen, um die simplen, geradlinigen Strukturen auszubauen, ohne das Tempo zu drosseln und einen Energieverlust heraufzubeschwören.

Andy Borg verfügt über eine gute Kondition und agiert wie ein Derwisch, Dan Smith benötigt mit seinem rauen gutturalen Gesang eine Gurgellösung, Rob und Chris galoppieren mit ihrem Riffing frei und wild durch die Rhythmik und spornen sich gegenseitig zu Höchstleistungen an. Die von vielen Breaks und Tempowechsel unterbrochenen Strukturen bleiben stabil und reproduzieren einen „verkopften“ Musikstil, der die Härte des Hardcores mit ungewöhnlichen Songstrukturen verbindet, in der Melodie und Härte symbiotisch wirken, ohne einen zuckersüßen klebrigen Beigeschmack zu hinterlassen. Das Debütalbum zeigt die besonderen spielerischen Qualitäten und die große Spielfreude, ist ein sehr abwechslungsreiches, druckvolles Punkalbum mit dem gewissen Etwas, das Gespür, dass da etwas mehr ist. „We Can Stand For Something More“ heißt auch Fordern und Fördern, sich weiter entwickeln und in Bewegung bleiben. DARKO sind hungrig, kritisch, kompetent und energetisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0