GULAG BEACH - Apocalyptic Beats

GULAG BEACH - Apocalyptic Beats
GULAG BEACH - Apocalyptic Beats

GULAG BEACH

Apocalyptic Beats LP
Phantom Records
Tja, wie klingt so ein apokalyptischer Beat? Wie eine Welle in der Subduktionszone im vorgespannten Zustand. Mensch ahnt, dass eich etwas Großes, Ungeheuerliches, Gefährliches anbahnt. Soll die Menschheit doch verrecken, verdient hat es einen Großteil im jeden Fall. Nihilistisch, zynisch und manchmal einfach nur Gaga zelebriert Sänger Hupe den Abgesang vom Schwanensee und surft stilsicher durch das Tal des Todes "going to have a hard time elsewhere".

Der hell abgemischte Gesang und die Ausbreitungsgeschwindigkeit der scheppernden krachenden Rhythmen lassen keinen Zweifel aufkommen, dass am GULAG BEACH keine Happy Hour für Stimmung sorgt, sondern, dass the Nightmare continues. Die wie beiläufig eingestreuten Zitate von DISCHARGE und HAMMERHEAD lassen darauf schließen, dass Rock and Roll, Punk und superber Humor immer noch ein Garant sind für unterhaltsamen Kick Ass-Power-Garagen-Punk, der lange Nase macht und Fluchtgedanken ausräumt. 3 Akkorde im Sauseschritt, laut krachiger Punk, der no time for BlaBla hat und zumindest für eine Wellenlänge lang seine hohe gleichtaktige Geschwindigkeit aufrechterhält.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0