BIERDOSEN FREUNDE -  s/t

BIERDOSEN FREUNDE -  s/t
BIERDOSEN FREUNDE - s/t

BIERDOSEN FREUNDE

s/t 12"
SN-Rex.
Bier aus Plastikflaschen? Hallo, geht's noch? Nee, Nee, für die Bierdosenfreunde steht fest: Gerstensaft bitte nur aus der Dose. Punkmusik ist ja auch kein Kuschelrock, oder? Punk sein heißt, das Recht, sich die Haare blau zu färben, Mülltonnen zu werfen und auf das System zu scheißen.

 Neben der leicht angeheiterten Lala-Stimmung agieren die BDF mitunter bierernst und poltern mit simplen Akkorden und stetem 4/4-Takt hinein ins Abenteuer, das daraus besteht, in der Bahn schwarz zu fahr'n, zu saufen und zu kotzen und auf der Couch zu surfen. Doch Songs wie "Rote Armee" haben auch einen nachdenklichen Inhalt, der die Pogo-Polonaise aber nicht ins Stocken bringt. Der 80er Jahre Deutsch-Punk-Rausch ist nachhaltig und effizient. Einprägsame Refrains, die auch im Vollsuff gegrölt werden können, während "Kotze" auf dem Nachhauseweg in selbige fällt und "Jacke" auf ihn pinkelt. Pogo, Punk und Vollrauschmusik für eine bessere Welt ohne Dosenpfand, Nazis und Repression. BDF poltern frisch von der Leber weg und beleben nicht nur den frühachtziger Deutsch Punk, sondern auch die letzten Hirnzellen für ein kritisch-politisches Bewusstsein, denn schließlich gelten auch für sie Gerechtigkeitskompetenzen, selbst, wenn sie niedrigschwellig angelegt sind, aber dafür bis zu einem gewissen Promillegrad handlungsfähig und erträglich bleiben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0