TERRORSURFS - Zomboid Surf Attack

TERRORSURFS - Zomboid Surf Attack
TERRORSURFS - Zomboid Surf Attack

TERRORSURFS

Zomboid Surf Attack CD
Sharwaji Records
Nachdem die Terrorsaurier zu den Terrorsurfern mutiert sind, servieren El Guapo, T.T. Shaker und Bamalam stilechten instrumentalen Twang 'n' Surf, der vordergründig mit Horrortiteln und einem Untoten-Image kokettiert, im Kern aber die klassische Surf-Musik mit Trash und Twang aufbereitet.

Bei "Dust off my boots, Part I+II" gibt es gar schwül-warme Wild West-Atmosphäre, inklusive High Noon-Show Down und Saloon-Schlägerei. Tarantino wird's freuen, denn Songs wie "Schlock Wave" könnten auch ein erzählerisches Element aus einer seiner Filme sein. Und wer weiß, vielleicht hat er bereits einen Tonträger in seiner großen Plattensammlung, die ein ganzes Zimmer füllt. Tito & Tarantula haben mit "After Dark" in "From Dusk till dawn" legendäre Berühmtheit erlangt. TERRORSURFS bewegen sich im Dunstkreis der 60's Surf-Rock-Musik mit coolen Twang-Tönen. Terrorsurfs' Stärke ist der unverwechselbare Twang-Gitarrensound, der in den 60ern wie kaum kein anderer Klang Surf-Rock, Rockabilly und Italo-Western geprägt hat. "Drive them Beasts hard" entwickelt aber auch Blues-Rhythmen und demonstriert einen spröden raffinierten Glanz wie er in zwielichtigen Spelunken aufblitzt, wenn die aufgeheizte Stimmung kaum noch auszuhalten ist, die Luft vibriert und nach Piña Colada, Schweiß, billigem Parfum und kernig männlichen Hormonen riecht. Dazu passt der Sound der TERRORSURFS, die heute Abend wieder in der Strand-Taverne "The Zombie" zum Tanze aufspielen, um sich ordentlich zu unterhalten und abzufüllen und sich lebendig zu fühlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0