SIGI MARON - San aufn Weg

SIGI MARON - San aufn Weg
SIGI MARON - San aufn Weg

SIGI MARON

San aufn Weg Do-CD
Mad Butcher Records
Nein, Sigi hat definitiv nicht an der Himmelspforte geklopft, als er am 19.07.2016 für immer geschlossen hat, denn wie Sigi gleich zu Beginn der Doppel-CD mit Nachdruck singt, gibt es kan Gott, also auch kein Weiterleben im Jenseits auf Wolke 7. Sigi, Jahrgang 1944, in Wien geboren, der bereits mit 10 Jahren an Kinderlähmung erkrankte und fortan an den Rollstuhl angewiesen war, ist zeitlebens ein Alt-Kommunist, der für die KPÖ 1998 und 2003 in Niederösterreich sowie 2013 bei der Nationalratswahl kandidierte.

Einer, der mit dem Spätkapitalismus und der Zerstörung des Menschen durch politische Maschinerien und bürokratische Apparate, durch Ideologien und Wahnsinn, abrechnete. Engagiert gegen Atomkraftwerke, für Freiräume und für die künstlerische Freiheit.
Er war auch ein Künstler, der gerne aneckte und sich mal laut und leise mit sozialkritischen Texten und Wiener Schmäh, mit Wortwitz und mit direkter, (un)verblümter Kritik äußerte ("Gengan zwa Politika", "Cap Anamur", "Jagdgesellschaft"...). Du hast keine Chance, aber mach das beste draus. Sein Ruf ist schließlich der des brüllenden Protestliedermachers. Ein Missverständnis, sowohl was das gängige Verständnis von Pop als auch jenes von Sigi Maron angeht.
Wenn du denkst, den Verstand zu verlieren, schreib deine Verzweiflung auf, fass sie in Worte und gib nicht auf. Sigi hat 1989 bereits die 9. LP veröffentlicht, Gedichte und Geschichten vertont, hatte mit "Geh no net furt" einen Nummer-Eins-Hit. Mit "Es gibt kan Gott" brachte der Atheist Maron 2010 schließlich noch neues Material auf den Markt. Unterstützung erhielt er bei den Aufnahmen von den Rocksteady Allstars, mit denen er in weiterer Folge auch immer wieder live zu erleben war.
Musikalisch reicht das Repertoire von Country, Chansons und Liedermacher-Musik im Stile von Wader, Konstantin Wecker, Georg Danzer. Die Texte sind hinterfotzig, heiter, derbe, nachdenklich, bissig, angriffslustig, sinnlich und zeigen den "unbequemen Musiker" mit einer kreativen und musikalischer Vielfältigkeit. Mike Mad Butcher hat in Erinnerung an Sigi Maron 37 ausgewählte Lieder aus den Jahren 1978 bis 2014 zusammengetragen. Die Texte: immer noch aktuell, vielleicht aktueller denn je. Die Musik: unvergesslich, die heute besser und schöner denn je klingt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0