The Fall - Grotesque (After The Gramme)

The Fall - Grotesque (After The Gramme)
The Fall - Grotesque (After The Gramme)

The Fall

Grotesque (After The Gramme) (Re-Issue) CD
Westworld
1980 unterschreiben The Fall bei Rough Trade. Das Album zeigt The Fall-Sänger Mark E. Smith in kreativer Hochform. Er nuschelt, schreit und performt wie ein Eichhörnchen auf der Flucht, wie ein poetischer Psychopath ("New face in hell").

Der funky Basslauf und die simplen Melodien basieren auf eine experimentelle extrovertierte Arbeitsweise, die in Teilen ihrer Zeit voraus war. Denn Songs wie "C'n'C-S Mithering" sind vordergründig improvisierte Begleitung zu Mark's Slam Poetry-Beitrag, sind hintergründig aber schon die Symbiose aus Folk, Beatnik und Hip-Hop, eine Arbeitsweise, die später auch bspw. Beck aufgriff. Der Minimalismus und die unerschrockene Missachtung von Genre-Konventionen ist ein Spielplatz aus Art Rock, Punk, Rockabilly und Minutemen-Funk. Ein groteskes, sehr unterhaltsames Spektakel, das den exzentrischen Sänger von seiner besten Seite zeigt, aber auch musikalisch sehr vielseitig und eigenwillig ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0