V.A. - X

V.A. - X
V.A. - X

V.A.

X LP
Time as a color
Daniel Becker hat sein Label, Time as color, nach dem Buch "Generation X" von Douglas Coupland benannt und versteht diese Phrase als Synonym für die Farbwechslung im Kontext der Stimmungsveränderungen, die wir nicht sehen können, die aber durch unsere Art, wie wir uns kleiden, Stimmungen ausdrückt und zeigt, ob wir durch gute oder schlechte Zeiten gehen.

Welche Farbe du also wählst, zeigt, wie du drauf bist. Daniel ist Teil der DIY-Szene und hat mit der Band WISHES ON A PLANE Erfahrungen als Musiker gemacht, die ihm auch vor Augen führte, wie es ist, winzige Shows in Keller zu spielen, wo Bands ihre Platten auslegen und eine stimmige politische und soziale Haltung an den Tag legen und eine motivierende Atmosphäre erzeugen. Die Verschmelzung von Konsumieren und Produzieren gipfelte schließlich in der bewussten Entscheidung, der Community etwas zurückzugeben und Bands zu supporten, die ebenso denken. Dabei ist es Daniel gar nicht so wichtig, ein spezielles Genre abzudecken, sondern seinen persönlichen Musikgeschmack widerspiegeln, der - grob formuliert - den Emo-Screamo-Postrock-Sludge-emotional HC abdeckt. Daniel hat für das 10-jährige Labelbestehen folgende Bands ausgewählt:
CARSON WELLS, NEBRASKA, BAIL, LORRAINE, COMA REGALLA, DUCT HEARTS, KUMULUS, GRAND DÉTOUR und TERRAFORMER.
Die Auswahl mag beliebig sein, beweist aber die Liebe zur Musik mit Tiefgang und Substanz, was mensch ebenso über die Menschen dahinter sagen kann. Time as a color is Punk with a heart and love!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0