The Real McKenzies - Two Devils Will Talk

The Real McKenzies - Two Devils Will Talk
The Real McKenzies - Two Devils Will Talk

The Real McKenzies

Two Devils Will Talk LP/CD
Fat Wreck Chords
"Als kleiner Junge haben mich meine Eltern und Großeltern in einen Kilt gesteckt und mich zum Singen und Tanzen zu traditioneller schottischer Musik angehalten. Eine schottische Punkband ins Leben zu rufen war meine Art der Rache!" Das rebellische Verhalten hält nun schon seit 1992 an und gewinnt mehr an Bedeutung und die verrückte Party dauert an.

Die neuen bzw. neu arrangierten ("Scotts wha ha'e?") greift zeitgemäße Themen wie Hoffnung, Beharrlichkeit auf, getreu dem Motto, Leben und leben lasen. "Weyburn" und "One day" sind schnelle melodische melancholische Punksongs. Der Opener "Due West" ist ein hymnischer Epos mit dem Credo: geh nach vorne, schau niemals zurück. Musikalisch sind die Songs weniger verspielt und deutlich mehr auf den Punkt gebracht, sodass sie auch ohne Dudelsack einfach gute schnelle Punksongs sind, die aus der Tradition des schottischen Folk-Punk heraustreten und die bedrückende, widerstandsfähige, triumphierende Seite abenteuerhungrige Seefahrer aufzeigen. Das kommt in den Songs "Seafareres", dem anschließender Stan Rogers Cover zu "Northwest Pasage", "One man Voyage" und "Sail again" am besten zum Tragen. Das Beobachten des Kommen und Begehens der Wellen, das natürliche Schauspiel des Entstehens und der Vergänglichkeit weckt Sehnsucht, stillt das Verlangen und drückt aufs Gemüt. Alte Wege, neue Erfahrungen. Zwischendurch wird der Dudelsack ganz weggelassen und plötzlich dringt die Quintessenz an die Oberfläche: zu spüren, alles loszulassen, dass es keinen Sinn hat, auf eine Wiederholung des Vergangenen zu warten, weil es die Möglichkeit beraubt, sich dem Neuen zu öffnen. FUCK THE REAL MCKENZIES! Um aus der Sackgasse zu entkommen, muss mensch das selbstgewählte Exil verlassen, die Stille und die Einsamkeit und anfangen, loszugeh'n und sich den Lehren des Meeres zu öffnen. Diese schier untrügliche und zweifelsfreie Kraft: so pur, so rein, so wahrhaftig. Und roh. Das gilt auch für dieses Album. THE REAL MCKENZIES sind noch lange nicht zum Austrocknen und Vergessen am Ufer liegen geblieben. Nicht nur unterm Kilt, auch unter Deck geht es noch ziemlich bunt zu!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0