THE PEACOCKS - Flamingo

THE PEACOCKS - Flamingo
THE PEACOCKS - Flamingo

THE PEACOCKS

Flamingo LP/CD
Concrete Jungle Records
Auf ihrem mittlerweile 8. Studioalbum kombinieren die Brüder Hasu und Simon Langhart sowie Juerg Luder Rock and Roll, Punk und Love zu schweißtreibenden Songs im 4/4-Takt wie in "Why can't I just look the other way?", servieren Blues und Boogie ("Black Void"), Country ("Hooray") und stampfenden Rockabilly ("Don't worry about me!").

Traditionelle Rock and Roll Musik ("I've had enough"), die stets darauf aus sind, zum Tanzen aufzufordern, bis die Füße brennen und die Hände vom Klatschen schmerzen. Das ist tolle Tanz- und Unterhaltungsmusik, direkt aus der 60er Jahre Kulturrevolte mit Symbole wie Zigarette, Röhrenjeans und Petticoat, Pomade und wippende Pferdeschwänzchen. THE PEACOCKS spielen ein abwechslungsreiches Set, das auch ohne Hymne auskommt, das aber unglaublich hart geslapped, schnell, kraftvoll gespielt wird. "Flamingo" ist ziemlich punkig und groovy. Gleichzeitig erweckt das Trio jenen Zeitgeist, wo Sittsamkeit und Gehorsamkeit noch die herrschenden Werte waren und liefert den passenden Soundtrack. "There's still plenty of shit that makes me fuckin' angry!" Und diese Wut im Bauch, die kommt gut rüber, die wird kompensiert mit einem explosiven Spiel, coolen Beats, heißen Rhythmen. Sie lieben, was sie tun. Und diese Leidenschaft, diese Obsession überzeugt mit Stil und Charakter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0