Brutality Will Prevail - In Dark Places

Brutality Will Prevail - In Dark Places
Brutality Will Prevail - In Dark Places

Brutality Will Prevail

In Dark Places
Holy Roar Records / AL!VE
Die fünf walisischen Jungs aus Cardiff kehren mit „In Dark Places“ nicht nur zu ihrem alten Label zurück, das 2011 bereits ihr zweites Album „Root of All Evil“ veröffentliche, sondern auch zu ihren alten, dunklen Wurzeln und skizzieren dark places.

Orte, die gefährliche Erinnerungen hervorrufen, die sich im Doom-Modus quälend langsam durch die Synapsen winden. Dark Heavy Doom Rock mit todessehnsüchtigen Selbstzweifel, unendlicher Schmerz und Destruktivität. Dunkle Molltöne, penetrante Seelenqualen und im Kern ein Gespür für mächtige heavy Groove-Rhythmen. Da wirkt das instrumentale "Nybbas" wie eine Klangoase der Ruhe und Erholung, bevor mit "Forever restless" erneut selbstverletzendes Verhalten und exzessiver Verzweiflungstaten. Kein Wunder, dass zum Ende hin der Engelschor Unheil verkündet und der Sensemann an der Tür klopft und wortlos mit dem Gefühl aus Fremdheit und Selbstverlust auf dementielles, letztlich tödliches Dahinvegetieren insistiert. Unverhohlen und todernst servieren Brutality Will Prevail ihre moralische Absolution in eine bedrohliche Momentaufnahme, in der die Kräfte mehr und mehr schwinden, bis nichts mehr bleibt außer die Einsamkeit in der tiefschwarzen Nacht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0