OI! OF THE TIGER - s/t

OI! OF THE TIGER - s/t
OI! OF THE TIGER - s/t

OI! OF THE TIGER

s/t LP/CD
Rockers Records
Die Hannoveraner Bootboys zeigen harte Kante und klare Linie. "acist pigs and racist dudes, we kick them down with our boots!" Klischeebeladen huldigt das Quartett den Skinheadkult mit Oberthemen wie Gewalt, Liebe, Ehrlichkeit, Klassenjustiz, Zusammenhalt und kräftigen, rauen Oi!, Oi!, Oi!-Shouts, die nicht zwingend als Ausdrucksform der ArbeiterInnenjugendlichen gelten, aber für ein Wochenendvergnügen ausreichen.

Doch damit geben sich OI! OF THE TIGER nicht zufrieden und präsentieren auch jenseits der Spaß- und Saufkultur eine Unmittelbarkeit, eine euphorische Solidarität, die sich für einen "sexual revolution beat" stark macht, für eine queere Revolution, während die pinke, schwarz-rote Fahne weht und das Proletariat Pogo tanzt. Im Wechselspiel aus antifaschistischer, antirassistischer Working Class-Attitüde rumpelt die simple, überschäumende Melodei zum Takte des straßenkompatiblen Gebrülls, buhlt in einem Anerkennungsmilieu mit starken Akzenten zwischen Selbststilisierung, Selbstbehauptung und politischen wie gesellschaftlichen Wandlungsprozessen in einem unvollendeten Drama mit bedingungsloser Forderung: bring back the politics in Oi! Richtig so!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0