DxBxSx - Wer will denn das

DxBxSx - Wer will denn das
DxBxSx - Wer will denn das

DxBxSx

Wer will denn das LP/CD/MC
Bakraufarfita Records/Raw Rare and Snotty (MC)
Was Tom "Angel" Haarbrücker mit Drive by Shooting begonnen hat, führt er auch mit Steven und Timo fort. Ironie, Nihilismus, Gift und Galle. Dazu erklingt MC 5 Schweinerock, TSS-Rebellion ("Locker bleiben"), Stadtteil-Kiezromantik ("Kiez! Kiez! Kiez!"), frustrierte Alltagsnotizen und Vergangenheitsbewältigung.

Dreckig, roh, rau und laut ertönt das Konstrukt aus interprofessionelle Konfusion und Standortschutz wie ein revolutionäres Bekenntnis für ein besseres Leben, für die ZweiflerInnen und notorischen Nervensägen. Ja, die Wahrheit muss weh tun und gehört dahin, wo sie keineR hören will. An all die SpeichelleckerInnen, StiefeltreterInnen, Yuppies und selbst geschaffene Feindbilder. Zwischen Latte und Dosenbier, Schnaps und Kaviar sind wir es überdrüssig, ständig mit Konsumieren, Hausbesetzung und Diäten konfrontiert zu sein, nach neuen Werten und Essen im Container zu suchen. Spiel mir das Lied vom Veranstalter-Blues und beweise die Sehnsucht nach sozialem Engagement. DxBxSx agieren mit fast komischen Ernst nach dem Motto: Draufhauen statt Verdrängen, Aufschreien statt Vergessen. Das klingt locker und ehrlich, authentisch und irgendwie in der Minderheit. Wo soll das bloß noch hinführen? Ein klein wenig bang wird uns da schon.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0