DEMENZIA KOLEKTIVA/DIM PROSPECTS - Split

DEMENZIA KOLEKTIVA/DIM PROSPECTS Split
DEMENZIA KOLEKTIVA/DIM PROSPECTS Split

DEMENZIA KOLEKTIVA/DIM PROSPECTS

Split EP
Santa Diabla
DEMENZIA KOLEKTIVA und DIM PROSPECTS kommen aus der Gegend um Steyr beziehungsweise Wien, Österreich.
DEMENZIA KOLEKTIVA servieren melodisch gefühlvollen Heartpunk. "No me arrepiento" (Ich bereue es nicht) ist ein charakteristisch melancholischer Song über Liebesschmerz und die daraus resultierende Gefühlskälte. Das Klangmuster und mit dunklen Klangfarben durchsetzt und der Grundrhythmus basiert auf ein einfaches Muster ohne große Veränderungen.

Sueños Amargos ist dagegen schon wütender, hat Biss und Tempo und überzeugt auch spielerisch mit explodierenden (selbst)zerstörerischen Nebenwirkungen, die Verbitterung und Trotz zum Ausdruck bringen.

DIM PROSPECTS vereinen das Who-is-Who des Wiener beziehungsweise oberösterreichischen Hardcore und Punk der letzten 20 Jahre (u.a. Ex-Brambilla, Those who survived the plague, Desperate Cry, Target of Demand). Der wechselseitige Gesang aus Hart und Zart verstärkt das latent aufgeregte Gefühl des schlechten Gewissens, das dich quält, und du aufgrund der 16 toten Männer auf deiner Brust nur noch beschwerlich atmen kannst.
Das melancholische "Papers and waiting" thematisiert den oftmals menschenunwürdigen Umgang mit Geflüchteten, die im Land der Selbstzufriedenheit und Bosheit alleine gelassen werden mit ihren Erinnerungen, Traumata und Illusionen. Ein Song, der nahe geht und berührt, mit einer warmherzigen Melodie, die tröstet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0